HOMESPIRITUALITÄTSelbsterkenntnis

SELBSTERKENNTNIS

Unsere Seele ist vom selben Wesen wie Gott

Physisch und intellektuell entwickeln wir uns weiter, dennoch sind wir nicht glücklich und können es auch nicht werden. Wir ernähren den Körper, und sindphysisch stark, wir geben dem Intellekt Nahrung, aber welche Nahrung geben wir als das Brot des Lebens der Seele? Die Seele ist ein bewusstes Wesen, daher kann das Brot oder Wasser des Lebens nur etwas sein, das aus Bewusstsein besteht, und das ist Gott. Wo ist Gott? Gott ist die eigentliche kontrollierende Kraft, die uns in diesem Körper hält. Deshalb müssen wir mit Ihm in Verbindung kommen. Seit die Seele in diese Welt geschickt wurde, ist sie nicht mehr zu Ihm zurück gekehrt, sonst wären wir in einer ganz anderen Lage. Die Seele sagt: „Ich werde mein Bestes versuchen, und wenn es Jahre dauert, oder hunderte von Jahren, ich werde nicht ruhen bis ich Ihn finde.“ Unsere Seele ist also vom selben Wesen wie Gott. Seit sie in die Welt gesandt wurde, ist sie nicht zurück gegangen. So findet die Seele also keine Ruhe, bis sie der Überseele oder Gott begegnet.

Jetzt aber hat sich die Seele so sehr mit dem Körper identifiziert, dass sie sich selbst vergessen hat. Solange die Seele nicht vom Körper getrennt und von ihm zurückgezogen wird, solange sie nichtzu ihrem Sitz hinter den Augen gelangt und ein wenig erfährt, wer sie ist beziehungsweise Selbsterkenntnis erlangt, solange kann sie das Überselbst nicht erkennen oder Gotterkenntnis erlangen. So geht also die Selbsterkenntnis der Gotterkenntnis voraus.

Alle früheren Meister betonten, dass, sich selbst zu erkennen eine Grundvoraussetzung (für die Gotterkenntnis) ist. Wir sind bewusste Wesen, nicht materielle Körper. Wir tragen nur das Kleid des Körpers. All die äußeren Religionen sind Gedankenschulen, denen wir uns angeschlossen haben, um uns selbst und Gott zu erkennen.

Wir waren nie ohne Ihn, Er war immer bei uns. Wir leben in Ihm, so wie der Fisch im Wasser lebt. Das Wasser ist nie vom Fisch getrennt, es ist das wahre Leben des Fisches. Genauso ist Gott unser Leben, die kontrollierende Kraft, die uns im Körper hält. Ohne dass wir uns also selbst erkannt haben, können wir den eigentlich Kern im Innern nicht kosten. Man kann in jeder beliebigen Religion bleiben, ganz wie man will, denn die Religionen beschäftigen sich mit den äußeren Formen (der Gottesverehrung) – sie sind nur die äußere Schale, könnte man sagen. Wir müssen die Schale durchdringen. Es gibt nur eine Möglichkeit, den Kern zu kosten: man wendet sich an den, in dem Gott offenbart ist.

 

AUDIO

"There is God" – Sant Kirpal Singh
7. Dezember 1972, USA
Nur in Englisch

 

 

 

Da ihr die menschliche Form erhalten habt, seid ihr jetzt an der Reihe Gott zu begegnen. Was für eine unbeschreibliche Gnade. Die Zeit ist gekommen, um schließlich Ihn zu erkennen. Ihr seid jetzt an der Reihe Gott zu begegnen.

Sant Kirpal Singh

 

  

MEHR ZU DIESEM THEMA
"Integration through Self-knowledge"
"Auf dem Weg zum höheren Bewusstsein"

Vorträge gehalten von Sant Kirpal Singh